Stöckchen – gefährliche Spielzeuge für Hunde

„Hol´ das Stöckchen“ wird untrennbar mit Hundebesitzern in Verbindung gebracht und so ist wohl auch das Spielen mit Stöcken die Hundelieblingsbeschäftigung. Diese Spiel kann Verletzungen zur Folge haben, wie der aktuelle Fall von heute morgen zeigt.

Herrchen wirft den Stock, Hund rennt hinterher, jault kurz auf und ist anschließend im Verhalten völlig verändert. Ab und zu ein Würgen. Also ab zum Tierarzt.

Bei der Untersuchung war die Druckempfindlichkeit am Hals sehr deutlich. Beim Blick ins Maul war nur viel Schleim mit leichten Blutbeimengungen auffällig. Da unser Patient nicht ganz so wollte wie wir und das bei ihm aus wirklich gutem Grund, gab es für ihn eine kleine Narkose. Bei näherer Betrachtung ragte seitlich aus der Zunge ein etwa zwei Zentimeter langer Rest eines Stöckchens. Vorsichtiges Tasten ergab, dass das „Spielzeug“ noch einige Zentimeter tiefer in der Zunge steckte und sogar von aussen am Hals tastbar war. Damit wanderte unser schlafender Patient in den OP. Zum Glück waren keine Blutgefäße verletzt, so dass der Stock leicht zu entfernen war. Die Wundhöhle wurde, so gut es möglich war, gereinigt und anschließend vernäht. Der junge Rüde heute hatte sehr viel Glück und wird in Zukunft bestimmt viele neue Spielsachen bekommen.

(Jana Stolzenburg)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Stöckchen – gefährliche Spielzeuge für Hunde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s