Feldhasenbabies sind selten verlassen

Bildquelle: Kaninchenhilfe

Der Frühsommer ist da und damit auch die Zeit, in der die Wildtiere ihre Jungen großziehen. Die Natur hat alles toll eingerichtet damit die Aufzucht funktioniert, wäre da nicht der (unwissende) Mensch.

Feldhasen bekommen 1-5 Junge, die als Nestflüchter zur Welt kommen, d.h. sie sind voll behaart und sehend. Das Muttertier lässt die Jungen im Nest – der Sasse zurück und kommt nur kurz vorbei um ihre Jungen zu säugen. Nun meinen viele tierliebe Menschen, dass es sich bei diesen Jungtiere verlassen wurden und nehmen sie mit nach Hause oder bringen sie bestenfalls zum Tierarzt. Die Handaufzucht von Feldhasen ist sehr schwierig, da die Tiere in der Regel auf alles sehr panisch reagieren und eine Haltung in menschlicher Obhut fast unmöglich ist.

Bitte nehmen Sie junge Feldhasen nur mit, wenn eine lebensbedrohliche Situation besteht – die Tiere auf  oder direkt an einer Straße, offensichtlich verletzt sind. Sind Sie unsicher, dann schauen Sie nach einiger Zeit nochmals nach dem Jungtier, aber bitte fassen Sie es nicht an, da die Mutter das Junge sonst nicht mehr versorgt. Transportieren oder bringen Sie die Felshasen nie in handelsüblichen Kaninchenkäfigen unter, da sie in Panik geraten sich häufig durch Hängenbleiben zwischen den Gitterstäben die Beine brechen.

Ansprechpartner sind Tierärzte, Tierheime oder die Kaninchenhilfe. Auf der Website der Kaninchenhilfe gibt es weitere Weblinks und Informationen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s