Stoppt die Hundesteuer

hundesteuer-stoppen

Der Ursprung der Hundesteuer liegt im Mittelalter, früher als sogenannte Luxussteuer ausgeschrieben handelt sich um eine nicht zweckgebundene Steuer, was bedeutet, dass das Geld für sämtliche Gemeindeausgaben verwendet werden kann. Nur ein geringer Teil dient zur Beseitigung von negativen Begleiterscheinungen der Hundehaltung. Die Höhe der Steuer reicht von 50 € bis 150 € und kann von jeder Gemeinde willkürlich festgelegt werden.

Der VDH, TASSO, Deutscher Tierschutzbund und das Hundemagazin DOGS rufen zu einer Initiative zur Abschaffung der Hundesteuer auf.

Wer sich beteiligen möchte, kann sich hier eintragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s